Sightseeing

Entdecken Sie den historischen Teil von Filisur mit der App FiliTour

Laden Sie die App Parc Ela auf Ihr Android- oder iPhone.

In der Rubrik «Interaktiv» finden Die Filitour sowie die WLAN Angaben.

Starten Sie die Tour am Bahnhof bzw. Dorfeingang West.

Die Tour ist  1 km lang und dauert ca. zwei Stunden. Spazieren Sie durch das Dorf Filisur, hören Sie die Angaben auf dem Handy und entdecken Sie die 14 Höhepunkte des malerischen Dorfes.

Geführter Spaziergang zum weltberühmten Bauwerk!

Das Landwasserviadukt in Filisur zählt zu den Höhepunkten der UNESCO- Welterbestrecke der Rhätischen Bahn. Die Bilder des Viadukts gehen um die Welt, doch nur wenige kennen das historische Bauwerk bei Nacht.

Spazieren Sie geführt zum Aussichtspunkt “Landwasserviadukt”. Unterwegs erfahren Sie Wissenswertes über das Viadukt, die Rhätische Bahn und das Albulatal. Belohnt werden Sie mit einem fantastischen Blick auf das Landwasserviadukt.

Das Landwasserviadukt ist eine 65 Meter hohe und 136 Meter lange Eisenbahnbrücke im Netz der Rhätischen Bahn in der Nähe des Bahnhofs Filisur und gilt als ein Wahrzeichen der Bahngesellschaft. Rund 22’000 Züge überqueren pro Jahr das Viadukt, täglich sind es rund 60.

Wanderung durch die wildromantische Zügenschlucht von Filisur nach Davos Monstein via Davos Wiesen.
Eine atemberaubende und spektakuläre Schluchten-landschaft, das Wiesner Viadukt und Lehrpfade warten.

Die Wanderung führt von Filisur über den Schönboden zur kleinen Walser SiedlungJenisberg. Der Weg führt über die Breitrüfi und durch eine wilde Schlucht, das Drostobel. Der ehemalige Knappenweg wurde von initiativen Leuten instand gestellt und ist gut gesichert. Die Sicht hinunter aufs Landwasser und das Landwasserviadukt und hinüber zur Wiesner Alp ist atemberaubend. Der ganzjährig bewohnte Weiler Jenisberg ist ein Geheimtipp. Die Spezialitäten, welche in der Gässälibeiz auf den Tisch kommen und die Bewirtung ebenfalls! Eine aussichtsreiche Bergwanderung mit einem Schuss Adrenalin.

18-Loch Golfplatz Alvaneu Bad in der unmittelbaren Nähe von Filisur

Der Golfplatz Alvaneu Bad liegt auf 950 m ü. M. in Graubünden in Alvaneu Bad. Der Platz ist in zwei von Topografie und Umgebung her unterschiedlichen Geländekammern angelegt und dem Gelände angepasst worden. Die alten Baumbestände sind gänzlich geschont und geschickt integriert worden. Der Platz wird unter den Golfern als Geheimtipp gehandelt.

Entdecken Sie die einmaligen Spielmöglichkeiten in einer perfekten Natur-Umgebung unter dem Link: www.golf-alvaneu.ch .

Zum relaxen nach dem Spiel, geniessen Sie gleich gegenüber des Club Hauses einige Momente im 36° warmen Thermalbad bzw. Sauna: www.avaneu-bad.ch .

A Bad Alvaneu in der unmittelbaren Nähe von Filisur

Ob in der Saunaoase oder einfach nur beim Schwimmen, in den Heilquellen des Bad Alvaneu ist eine Erholung garantiert. Denn das warme, schwefelhaltige Quellwasser bietet pure Entspannung und eignet sich gleichzeitig zur Behandlung von rheumatischen Erkrankungen, Hautleiden, Kreislaufstörungen und Leberkrankheiten.

Zum relaxen, geniessen Sie einige wohltuende Momente Sommer wie auch Winter im 36° warmen Thermalbad bzw. Sauna: www.avaneu-bad.ch .

Tagesausflug mit dem Bernina Express durch das UNESCO RhB Welterbe. Die spektakulärste Fahrt von Filsur nach Tirano ist ein einmaliges Alpenerlebnis.

Hoch hinauf zum Gletscherglitzern der Berge, tief hinab ins Palmenparadies Italiens: Der Bernina Express verbindet als höchste Bahnstrecke über die Alpen den Norden Europas mit dem Süden, schlägt Brücken zwischen Sprachregionen und Kulturen.

Die Bahnstrecke fügt sich harmonisch in die Gebirgswelt von Albula und Bernina ein. 55 Tunnels, 196 Brücken und Steigungen von bis zu 70 Promille meistert der Bernina Express mit Leichtigkeit. Auf 2 253 Meter über Meer thront das Dach der RhB, das Ospizio Bernina. Hier werden Naturgenuss und Kulturerlebnis eins, hier werden sie zur schönsten Erfahrung der Alpen.

Geniessen Sie ein Mittagessen in Tirano und fahren danach im Panoramawagen zurück nach Filisur

Mit der Rhätischen Bahn von Filisur nach Thusis, Wanderung von Thusis via Hohenrätien und über den spektakulären Traversiner-Steg, zur Viamala-Schlucht.

Die Viamala-Schlucht liegt zwischen Thusis und Andeer und wurde vor vielen Jahren vom Gletschereis und vom Wasser des Hinterrheins in den massiven Felsen geschliffen. Die bis zu 300 Meter hohen Felsen bilden die Viamala (Viamala, romanisch für «schlechter Weg»). Trotz ihrer Enge, trotz drohender Steinschläge und gefahrvoller Wasser bot die Schlucht Säumer und Reisenden den besten Zugang zu den Alpenpässen Splügen und San Bernardino. Später gegen Ende des 19. Jahrhunderts besichtigten auch Philosophen und Schriftsteller, wie Nietzsche und Fontane, die Schlucht und waren von diesem Naturspektakel begeistert. Besuchen Sie die Schlucht nachts wenn beleuchtet!

WEATHERNewsMapWeekly Program